Stadtapotheke Gleisdorf

Die Zielsetzung der Neugestaltung der Stadtapotheke > Zur Heiligen Dreifaltigkeit < in Gleisdorf war, eine opitmale Warenpräsentation in einem zeitgemäßen Rahmen zu erreichen, der dem Kunden Qualität, Wohlfühlen und Erlebnis in > seiner < Apotheke vermitteln.


Architekt Dipl. Ing. Peter Lidl erreichte dies mit der harmonisch, wie innovativ getalteten Offizin: Gehärtete Glas- wände tragen an verspannten Nirosta- stäben die scheinbar schwebenden Böden der Freiregale. Halogenlicht, durch Glasfasern geleitet, tritt punktuell aus Stäben zur gleichmäßigen und effektvollen Beleuchtung aller Produkte hervor. Einheimisches Birnholz, perfekt, oberflächenveredelt, verleiht dem Möbel einen warmen und einladenden Charakter. Die unkonventionell gestaltete Tara ermöglicht eine diskrete Beratung des Kunden und beeindruckt durch den Kontrast zwischen schwarzer Marmoroberfläche, eigens importierten, gewellten Glas der Fronten und Taschenablagen aus Nirosta. Ebenfalls spektakulär und nur ansatzweise durch Fotographie dokumentierbar ist die wichtige Produktbeleuchtung im Kosmetikbereich. Markennamen auf indirekt erhellten, eingravierten Plexigläsern weisen auf hochwertige Lotionen und Cremen, präsentiert auf dünnen, nach vorne gewölbten Glasplatten, hin.

"Unter gelebter Architektur verstehen wir die professionelle Umsetzung der eigenen Ideen durch das Wissen des Architekten"
Mag. Ulrike und Richard Mayr